Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Überschaubares Bundesligaprogramm

TTBL-Klubs Bad Königshofen und Neu-Ulm am Sonntag daheim/ Unterfränkisches Drittlliga-Damen-Derby Wombach vs. Hofstetten

Viktoria Wombach muss gegen Hofstetten ohne Spitzenkraft Renata Kissner auskommen. Foto: Viktoria Wombach

Dass dieses Wochenende „eigentlich“ für die Bayerischen und andere Landesmeisterschaften der Damen und Herren A-Klasse reserviert war, erklärt, warum das Bundesligaprogramm diesmal ziemlich „überschaubar“ ist:

In der TTBL spielen beide bayerischen Vereine am Sonntag (Spielbeginn 15 Uhr) daheim: Eine Woche nach dem enttäuschenden 0:3 zum Rückrunden-Auftakt beim SV Werder Bremen hofft man beim TSV Bad Königshofen auf eine Leistungssteigerung und die Rückkehr des zuletzt krank fehlenden Bastian Steger, wenn es am 13. Spieltag für den Tabellenachten gegen den unmittelbaren „Vorgesetzten“ TSV Schwalbe Bergneustadt um den Deutschen Meister Benedikt Duda geht.

Den TTC Neu-Ulm ereilte unter der Woche das Aus in der Champions-League: Im Viertelfinale verlor man gegen den TTSC UMMC Jekaterinburg nach dem Hinspiel auch das Rückspiel mit 0:3. Am Sonntag stehen die Chancen besser: Der 3:1-Hinspielerfolg und die Tabellenposition machen den Tabellenfünften zum Favoriten gegen den zehntplatzierten ASV Grünwettersbach um Abwehr-Routinier Wang Xi.  

Zur Website der TTBL

Zu den TTBL-Livestreams auf Sportdeutschland.tv

In der 3. Damen-Bundesliga kommt es in einem Nachholspiel der Vorrunde zum unterfränkischen Keller-Derby: Der Vorletzte RV Viktoria Wombach empfängt am Sonntag um 14:30 Uhr den TV Hofstetten, der mit einem Pluspunkt mehr einen Rang besser dasteht. Bitter für Wombach: Der Gastgeber muss ohne seine absolute Spitzenspielerin Renata Kissner in die Partie gehen, die sich vergangenes Wochenende beim Auswärtsspiel in Stuttgart einen Muskelfaserriss zuzog und vier bis sechs Wochen ausfällt.

Zu den click-TT Seiten der 3. Damen-Bundesliga auf myTischtennis.de

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

Große Freude über Beteiligung bei der KEM der Jugend

Oberlangenstadt/Lichtenfels:So sollte es immer sein. Insgesamt 34 Teilnehmer konnte Kreisjugend- und Turnierleiterin Corina Wachter bei der Kreiseinzelmeisterschaft der Jugend/Mädchen, sowie Schüler/innen A und B in der Turnhalle in Oberlangenstadt...

Personal/Hintergrund

Kreistag in Geutenreuth

Der Tischtenniskreis Lichtenfels ist nun Geschichte. Beim letzten Kreistag seit 1946 wurde Hartmut Müller zum Ehrenkreisvorsitzenden ernannt. Zukünftig finden sich die Vereine im neuen Bezirk Oberfranken West wieder.